Autoteile. Schnell & Günstig.

Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

Um Ihnen für Ihr Fahrzeug passende Angebote anzeigen zu können, benötigen wir vorab Ihre Auswahl.

Fahrzeugwahl
... per Fahrzeugkatalog
... oder per Schlüsselnummer
i

Wo finde ich die Angaben zu HSN und TSN in den Fahrzeugpapieren?

Fahrzeugschein Fahrzeugschein

Wir haben kein Fahrzeug zu Ihrer Auswahl gefunden.

    Fahrzeug wählen

    Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

    Bitte benutzen Sie die FAHRZEUGAUSWAHL, um passende Angebote aus der gewählten Kategorie für Ihr Fahrzeug zu erhalten.

    Meist gekaufte Ersatzteile für PORSCHE

    PORSCHE

    Porsche ist ein deutscher Autoteile- und Automobilhersteller mit weltweitem Bekanntheitsstatus. Das Unternehmen wurde im Jahr 1931 in Stuttgart als Dr. Ing. h.c. F. Porsche GmbHvon Namensgeber Ferdinand „Ferry“ Porsche gegründet. Porsche ist für sportliche Pkws sowie seine Aktivitäten im Motorsport berühmt und zeichnet sich durch höchste Qualitätsstandards aus. Die Porsche-Werke für die Pkw-Produktion befinden sich in der Gründerstadt Stuttgart und in Leipzig. Bereits 2009 übernahm die Volkswagen AG Anteile an Porsche, 2012 kommt es zur Komplettübernahme durch die Wolfsburger.

    Die Geschichte des Automobilherstellers Porsche ist eng mit dem Fortschritt von Volkswagen verknüpft. Zu den bedeutendsten Entwicklungen der frühen Konzerngeschichte von Porsche zählte die Konstruktion des deutschen Volkswagens von 1934, der auch unter den Namen VW Käfer und KdF-Wagen berühmt wurde. Während des Zweiten Weltkriegs entwarf Porsche auf Basis des KdF-Wagens zwei Fahrzeuge für das Militär: den unter der Bezeichnung „Kübelwagen“ bekannten VW Typ 82 und den schwimmfähigen Allrad-Geländewagen Typ 166, der als „Schwimmwagen“ in die Geschichte einging.

    Der erste Pkw, der die Marken-Bezeichnung Porsche im Modellnamen trug, war der Porsche 356 Roadster (Sport 356/1) von 1947. Auf Basis dieses Sportwagens, der unter Anleitung von Ferdinand Porsche entstanden war, konstruierte Porsche nur ein Jahr später sein erstes Serienmodell: den Sport- bzw. Rennwagen Porsche 356. Ferdinand Porsche erhielt zu jener Zeit Lizenzgebühren für jeden produzierten VW Käfer und durfte technische Komponenten des Käfers für die eigene Produktion verwenden. Auch im Vertrieb der Fahrzeuge arbeiteten Porsche und Volkswagen eng zusammen. Für den Porsche 356 wurden in den Anfangszeiten zahlreiche Bauteile des VW Käfer verwendet, darunter u.a. Getriebe, Bremsen, Lenkung und Federungen. Das Design des Sportwagens entwickelte Erwin Komenda. Der österreichische Automobildesigner hatte auch die Karosserie für den VW Käfer entworfen. Der Porsche 356 wurde bis 1965 in den Generationen 365, 365 A, 365 B sowie 365 C gebaut. Das sportliche Modell erschien in den Karosserievarianten Coupé, Cabriolet und Roadster. Die sportlichsten Ausführungen des Porsche 356 trugen aufgrund der Renn-Eigenschaften als erste Fahrzeuge von Porsche den Zusatz „Carrera“ (dt. Rennen).

    Der Porsche 550 Spyder (1500 RS) wurde 1955 als Weiterentwicklung des Porsche 356 produziert. Dieses Fahrzeug gehört aus tragischem Anlass zu den bekanntesten Modellen. Der amerikanische Schauspieler James Dean verunglückte tödlich in eben diesem Rennwagen. Der Porsche 550 Spyder war eines der zahlreichen Modelle, mit denen Porsche im Rennsport erfolgreich aktiv war.

    Als unmittelbarer Nachfolger des Porsche 356 wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main der Porsche 911 vorgestellt. Allerdings wollte Porsche zeitgleich eine günstige Alternative anbieten. Deshalb erschien 1965 ein Wagen, der die Karosserie des Porsche 356 ebenfalls aufgriff, aber mit einem schwächeren Motor ausgestattet war: der Porsche 912. Dieses Modell wurde nur bis 1969 gebaut, weil es gegenüber den Sportwagen anderer Hersteller nicht konkurrenzfähig war. Den Porsche 911 gab es in den Auflagen F-Modell, G-Modell, 964, 993, 996, 997. Seit 2011 wird der beliebte Sportwagen in der siebten Generation mit der Modellnummer 991 produziert.

    Dass Porsche und Volkswagen stets eng miteinander verwoben waren, bestätigte sich auch in der gemeinschaftlichen Konstruktion des Porsche 914 bzw. VW-Porsche, der zwischen 1969 und 1976 vom Band lief. Dieser Sportwagen ging als erster in einer Großserie hergestellter Mittelmotor-Pkw in die Geschichte ein. Ende der 1970er erschien der Porsche 924, der ursprünglich der Nachfolger des VW-Porsche 914 werden sollte, als neues Einstiegsmodell unterhalb des Porsche 911. 1977 wurde der Porsche 928 mit V8-Frontmotor das neue Spitzenmodell des deutschen Sportwagen-Herstellers. Für den Porsche 924 konnten Fahrzeughalter für viele Reparaturen Ersatzteile von Audi oder VW verwenden. Bauteile für den 928 mussten hingegen stets neu angefertigt werden. In den 1980er Jahren stieg der Porsche 944, eine Weiterentwicklung der Transaxle-Baureihe 924, zu einem der erfolgreichsten Sportwagen auf. Der Porsche 944 wurde im Jahr 1991 vom Porsche 968 abgelöst. Letzteren baute Porsche bis 1995 in den Karosserievarianten Coupé und Cabrio.

    1996 kam der heute in der dritten Generation (Typ 981) erhältliche Porsche Boxster (Typ 986) auf den Markt. Porsche baute zahlreiche weitere Sportwagen und weist auch heute noch eine umfangreiche, sportliche Produktpalette auf. Neben dem Porsche Boxster inklusive leichterem Boxster S-Modell gibt es den Porsche Cayman als klassisches- sowie als R- und S-Modell. Nach wie vor verfügbar ist der Porsche 911 in zahlreichen Varianten. Ebenfalls zur Modellpalette gehört das 4-türige Sportcoupé Panamera, das mit VW-Teilen ausgerüstet wird. Seit 2002 baut der Sportwagen-Hersteller auch ein SUV, den Porsche Cayenne, welcher sich am VW Touareg orientiert. Der Porsche Cayenne steht seit 2010 in einer zweiten Generation bei den Händlern. Original-Ersatzteile von Porsche zeichnen sich durch hohe Qualität aus, haben aber auch ihren Preis. Erst nach und nach entwickelte sich ein Markt mit baugleichen Ersatzteilen von anderen Herstellern, die Reparaturen preiswerter machen, allerdings nicht so stark nachgefragt werden.

    Ältere Porsche Modelle sind heutzutage begehrte Liebhaber- und Sammlerobjekte.

    Alle Kategorien und Filter

    Ihre Vorteile
    bei PartsRunner

    • Top Marken
    • Starke Preise
    • Hohe Verfügbarkeit
    • Schnelle Lieferung