Autoteile. Schnell & Günstig.

Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

Um Ihnen für Ihr Fahrzeug passende Angebote anzeigen zu können, benötigen wir vorab Ihre Auswahl.

Fahrzeugwahl
... per Fahrzeugkatalog
... oder per Schlüsselnummer
i

Wo finde ich die Angaben zu HSN und TSN in den Fahrzeugpapieren?

Fahrzeugschein Fahrzeugschein

Wir haben kein Fahrzeug zu Ihrer Auswahl gefunden.

    Fahrzeug wählen

    Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

    Bitte benutzen Sie die FAHRZEUGAUSWAHL, um passende Angebote aus der gewählten Kategorie für Ihr Fahrzeug zu erhalten.

    Meist gekaufte Ersatzteile für SUZUKI

    SUZUKI

    Das Unternehmen Suzuki Motor Corporation ist ein japanischer Hersteller von Motorrädern, Autos und Außenbordmotorenmit Sitz in Hamamatsu, Japan. Suzuki ist nach Honda der größte Exporteur von Motorrädern weltweit.

    Seit 2010 besitzt VW eine Minderheitsbeteiligung an Suzuki.

    1909 gründete Michio Suzuki ein Unternehmen zur Herstellung von Webstühlen. Das Geschäft entwickelte sich rasch und ging 1920 als Suzuki Loom Manufacturing Co. an die Börse. 1937, als Folge der genauen Untersuchung eines zerlegten Austins 7, baute man einen Suzuki -Prototyp.

    Es wurden noch weitere Fahrzeuge gefertigt, doch bald darauf musste sich die Firma auf Kriegsproduktion umstellen. Unmittelbar nach dem Ende des Krieges produzierte Suzuki vor allem Landmaschinen und Heizlüfter bevor es 1952 ein motorisiertes Fahrrad, den Power Free, herstellte. Es folgten weitere Modelle von motorisierten Zweirädern, die sich so erfolgreich verkaufen ließen, dass sich das Unternehmen in Suzuki Motor Co. Ltd. umbenannte und die Produktion weiter ausdehnte. Im Jahr 1955 stellte man mit dem Suzulight den ersten erfolgreichen Kleinwagen vor.

    In Deutschland wurden Suzuki Motorräder ab 1969 angeboten, während Kleinwagen, kleine Geländeautos und Minivans seit 1981 auf den europäischen Pkw-Märkten vertreten sind. Der Kleinstwagen Suzuki Alto war eines der ersten erfolgreich verkauften Modelle.

    1981 nahm Suzuki eine engere Zusammenarbeit mit Isuzu und 1983 mit General Motors auf. Ihr Ergebnis waren u.a. die Modelle Suzuki Splash und Swift. Der Suzuki Swift bzw. der Suzuki Ignis wurden bis 2007 auch für Subaru produziert und als Subaru Justy verkauft.

    1990 änderte sich die Firmierung in Suzuki Motor Corporation.

    Als Minivan erschien ab 1997 der Suzuki Wagon R+ sowie der 2008 vorgestellte Suzuki Splash. In der Kompaktklasse bot Suzuki nach den Limousinen und Kombis der Baureihe Baleno den Suzuki Liana an, der 2006 durch den als kombiähnliches Crossover-Modell und als Limousine erhältlichen Sx4 abgelöst wurde. In der Klasse der Geländewagen war das Unternehmen seit 1982 mit dem auch als Cabrio gebauten Suzuki Jimmy und dem 1998 erstmals gezeigten SUV Grand Vitara vertreten.

    Suzuki baut viele Fahrzeuge für andere Hersteller, für die sich eigene Entwicklungen in diesen zumeist eher kleinen Segmenten nicht lohnen. Aktuelle Modelle sind der Alto, Swift, Splash, SX4, die Mittelklasse Limousine Kizashi, der Mini-SUV Jimny sowie der Grand Vitara.

    Alle Kategorien und Filter

    Ihre Vorteile
    bei PartsRunner

    • Top Marken
    • Starke Preise
    • Hohe Verfügbarkeit
    • Schnelle Lieferung