Autoteile. Schnell & Günstig.

Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

Um Ihnen für Ihr Fahrzeug passende Angebote anzeigen zu können, benötigen wir vorab Ihre Auswahl.

Fahrzeugwahl
... per Fahrzeugkatalog
... oder per Schlüsselnummer
i

Wo finde ich die Angaben zu HSN und TSN in den Fahrzeugpapieren?

Fahrzeugschein Fahrzeugschein

Wir haben kein Fahrzeug zu Ihrer Auswahl gefunden.

    Fahrzeug wählen

    Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

    Bitte benutzen Sie die FAHRZEUGAUSWAHL, um passende Angebote aus der gewählten Kategorie für Ihr Fahrzeug zu erhalten.

    4792 Angebote gefunden für Bremssattel

    * unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

    ** Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage

    Alle Kategorien und Filter

    Der Bremssattel gehört zu den Bauteilen der Scheibenbremse. Mit den beiden Bremsbelägen umschließt der Bremssattel die Scheibe und verzögert bei einem Bremsvorgang durch das Anpressen der beiden Beläge die Geschwindigkeit.
    Der aus Grauguss hergestellte Bremssattel umschließt bzw. umgreift die Bremsscheibe. Integriert sind in einem Bremssattel der Bremszylinder und der Bremskolben. Mit Hilfe dieser zwei Bauteile werden die Beläge an die Bremsscheibe gedrückt. Bewegt wird der Bremszylinder hydraulisch. Deshalb befindet sich im Zylinder und in den Bremsleitungen Bremsflüssigkeit, die beim Betätigen der Bremse den nötigen Druck aufbaut, den Bremskolben samt Bremsbelägen gegen die Bremsscheibe zu drücken.
    Der Bremssattel sollte klein sein und möglichst ein geringes Gewicht aufweisen, damit der beanspruchte Bauraum gering bleiben kann. Durch den teilweise hohen Bremsdruck sollte er unempfindlich gegen Verformung und Wärmeeinwirkung sein. Auch Korrosion sollte kein Problem für den Bremssattel darstellen. Auch der Wechsel der Bremsbeläge sollte einfach durchzuführen sein.
    Ein Bremssattel gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die gängigsten sind der Festsattel, der Schwimm- oder Faustsattel und der Pendel- oder Kippsattel. Diese Modelle sind alle verschieden aufgebaut.
    Der Festsattel besitzt zum Beispiel zwei Bremskolben. Sie pressen beim Bremsvorgang die Beläge von beiden Seiten gegen die Bremsscheibe. Beim Festsattel ist keine axiale Bewegung möglich. Der Einsatz eines Festsattels ist daher selten.
    Eine weitere Bauform von einem Bremssattel ist der Schwimm- oder Faustsattel. Integriert ist in der Regel nur ein Bremskolben. Dieser befindet sich auf der Innenseite der Bremsscheibe. Beim Schwimm- oder Faustsattel ist eine axiale Bewegung möglich. Deshalb nennt der Fachmann die Lagerung des Sattels auch „schwimmend“. Beim Bremsen drückt der Kolben den Belag gegen die Scheibe und zieht dann über die Führungsbolzen den Bremssattel herüber, bis auch die Bremsbeläge auf der anderen Seite an die Scheibe gedrückt sind. Diese Bauform kommt bei Fahrzeugen sehr oft zum Einsatz.
    Die letzte Ausführung ist der Pendel- oder Kippsattel. Auch diese Bauform weist nur einen Bremskolben auf. Die Lagerung dieser Ausführung findet drehbar auf einer Achse statt. Durch die Abnutzung kommt es im Laufe der Zeit zu der Ausführung einer Dreh- und Kippbewegung. Diese Bauform setzte sich durch die unregelmäßige Abnutzung der Beläge und der daraus resultierenden schlechten Bremswirkung nicht durch.

    Ihre Vorteile
    bei PartsRunner

    • Top Marken
    • Starke Preise
    • Hohe Verfügbarkeit
    • Schnelle Lieferung