Autoteile. Schnell & Günstig.

Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

Um Ihnen für Ihr Fahrzeug passende Angebote anzeigen zu können, benötigen wir vorab Ihre Auswahl.

Fahrzeugwahl
... per Fahrzeugkatalog
... oder per Schlüsselnummer
i

Wo finde ich die Angaben zu HSN und TSN in den Fahrzeugpapieren?

Fahrzeugschein Fahrzeugschein

Wir haben kein Fahrzeug zu Ihrer Auswahl gefunden.

    Fahrzeug wählen

    Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

    Bitte benutzen Sie die FAHRZEUGAUSWAHL, um passende Angebote aus der gewählten Kategorie für Ihr Fahrzeug zu erhalten.

    3489 Angebote gefunden für Lambdasonde

    * unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

    ** Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage

    Alle Kategorien und Filter

    Bei einer Lambdasonde handelt es sich um eine Sonde, die permanent den Restsauerstoffgehalt im Verbrennungsgas mit dem Sauerstoffgehalt in der Außenluft vergleicht. Diese Daten werden an das Steuergerät übermittelt. Bei nicht korrekten Werten kann das Steuergerät Einstellungsänderungen an der Zündung und der Einspritzung vornehmen.
    Eine Lambdasonde kommt heutzutage vorwiegend als Planarsonde zum Einsatz. Die erste Ausführung hingegen war die Fingersonde. Bauteile dieser Fingersonde sind das Schutzrohr, der Heizer und die Sensorkeramik. Bei der Planarsonde finden sich hingegen ein doppelwandiges Schutzrohr und ein planares Sensorelement mit integriertem Heizer.
    Die Lambdasonde hat die Aufgabe den Restsauerstoffgehalt im Abgas zu messen. Gleichzeitig vergleicht die Sonde diesen Restsauerstoffgehalt mit dem Sauerstoffgehalt in der Außenluft. Hierfür wird die äußere Elektrodenseite der Lambdasonde in der Abgasanlage mit dem Verbrennungsgas umspült und die innere Elektrodenseite mit der Außenluft verbunden. Im Betriebszustand kommt es zu einer Spannungserzeugung von ca. 25 bis 900 mV. Das entspricht dem Sauerstoffgehalt im Verbrennungsgas. Das Steuergerät kann anhand dieser übermittelten Spannungsdaten der Lambdasonde die Zusammensetzung des Gemisches erkennen. Stellt das Steuergerät entweder ein zu fettes oder ein zu mageres Gemisch fest, verändert es die Einspritzmenge so, dass die Zusammensetzung wieder ideal für die Arbeit des Katalysators ist. Das bedeutet, dass die Menge des eingespritzten Kraftstoffes bei einer zu mageren Zusammensetzung erhöht und bei einer zu fetten reduziert werden muss.
    Damit die Lambdasonde kontinuierlich gut arbeitet, sollte der Fahrer nur unverbleiten Kraftstoff ohne Zusätze tanken. Ferner sollte er beim Nachfüllen vom Motorenöl darauf achten, nicht über die Maximalgrenze zu füllen und eine regelmäßige Wartung durchführen lassen. Durch die Belastungen, die eine Lambdasonde ausgesetzt ist, gehört sie zu den Verschleißteilen eines Fahrzeuges und sollte nach Herstellervorgaben in vorgebenden Intervallen ausgetauscht werden.
    Es gibt unterschiedliche Gründe für eine nicht korrekte Funktion einer Lambdasonde. Ist sie zum Beispiel nicht richtig eingebaut, kann an dieser Stelle falsch Luft angesaugt werden. Auch zu viele Kurzstreckenfahrten machen einer Lambdasonde schwer zu schaffen. Ferner kann auch einer falscher Zündzeitpunkt oder nicht korrekte Ventilzeiten die Temperaturen um die Lambdasonde steigen lassen, so dass sie wegen Überhitzung die Funktion aufgibt. Nicht zuletzt kann auch unverbranntes Öl, das durch Undichtigkeiten in den Verbrennungsraum gelangt ist, die Lambdasonde von außen zusetzen. Auch dann wäre keine optimale Funktion der Lambdasonde mehr möglich.

    Ihre Vorteile
    bei PartsRunner

    • Top Marken
    • Starke Preise
    • Hohe Verfügbarkeit
    • Schnelle Lieferung