Autoteile. Schnell & Günstig.

Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

Um Ihnen für Ihr Fahrzeug passende Angebote anzeigen zu können, benötigen wir vorab Ihre Auswahl.

Fahrzeugwahl
... per Fahrzeugkatalog
... oder per Schlüsselnummer
i

Wo finde ich die Angaben zu HSN und TSN in den Fahrzeugpapieren?

Fahrzeugschein Fahrzeugschein

Wir haben kein Fahrzeug zu Ihrer Auswahl gefunden.

    Fahrzeug wählen

    Sie haben noch kein Fahrzeug ausgewählt!

    Bitte benutzen Sie die FAHRZEUGAUSWAHL, um passende Angebote aus der gewählten Kategorie für Ihr Fahrzeug zu erhalten.

    805 Angebote gefunden für Fensterheber

    * unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

    ** Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage

    Alle Kategorien und Filter

    Für das Heben und Senken der Fahrzeugfenster sind Fensterheber zuständig. Hierbei unterscheidet der Fachmann zwischen dem mechanischen Fensterheber, der mittels einer Kurbel die Fensterscheibe hebt und senkt und dem elektrischen Fensterheber, der mit Hilfe eines Motors die Scheibeneinstellung verändert.
    In Fahrzeugen kommen mechanische sowie elektrische Fensterheber zum Einsatz. Beide Versionen verfügen über eine Fensterhalterung oder Hebeschiene, die sich an der Führungsschiene befindet. Weitere Bauteile sind der Bowdenzug bzw. das Zugseil und der Antrieb. Der Antrieb bei einem mechanischen Fensterheber erfolgt über eine Handkurbel und beim elektrischen Fensterheber über einen Motor. Meist ist der Bowdenzug mit Dämpfungsfedern bei der elektrischen sowie der mechanischen Version am Antrieb montiert. Das hat zur Folge, dass die Schläge in den Endpositionen der Fenster gedämpft werden.
    Die Fensterheber bedienen der Fahrer oder die weiteren Insassen des Fahrzeuges entweder mit einer Handkurbel oder bei der elektrischen Version mittels eines Tasters, der sich in der Fahrertür befindet. Verfügt das Fahrzeug über einen mechanischen Fensterheber, wird über die Handkurbel ein Bowdenzug bewegt, der über eine Führungsschiene die Fensterhalterung mit dem Fenster hebt oder senkt. Elektrische Fensterheber gibt es in zwei Variationen. Die erste Möglichkeit ist das Seilzugetriebe. Hierbei handelt es sich um einen Elektromotor, der über ein Schnecken-/Stirnradgetriebe die Seiltrommel antreibt. Bei der zweiten Version handelt es sich um ein Gelenkgetriebe. Hier treibt der elektrische Motor über ein Ritzel ein Zahnsegment an, welches in Verbindung mit dem Gelenkgetriebe steht.
    Um ein Einklemmen von Körperteilen oder Gegenständen beim Schließvorgang zu vermeiden, verfügt das Fensterhebesystem über einen Einklemmschutz. Wird ein eingeklemmter Gegenstand erkannt, wird die Fensterbewegung umgekehrt und das eingeklemmte Körperteil oder der eingeklemmte Gegenstand wieder frei gegeben. Dies geschieht meist mit Hilfe einer Rutsch- oder Reib-Kupplung.
    In der Regel bedarf ein Fensterheber keiner ständigen Wartung. Sollte doch einmal der Fensterheber nicht funktionieren, liegt der Fehler meist bei der Mechanik. Hierfür muss der Motor nicht ausgetauscht werden.

    Ihre Vorteile
    bei PartsRunner

    • Top Marken
    • Starke Preise
    • Hohe Verfügbarkeit
    • Schnelle Lieferung